Mai 18 2015

Bornholm 2.3

Am Sonntag machten wir bei Bilderbuchwetter einen Ausflug zum Ekkodalen, das ist eine Felswand in der Mitte der Insel, im Wald.

IMG_2609

Als wir dort ankamen, dachten wir, wir wären in Auenland 🙂

IMG_2611

Idylle pur, ein Ausblick schöner als der andere.

IMG_2614

Aber, vor das Echo war die Gammleborg dran, Reste einer Festung aus dem Jahr 1000 n.Chr..

Bis dahin habe ich immer gedacht, Hammershus wäre die älteste Festung, die ist 200 Jahre jünger. Aber auch deutlich besser erhalten 🙂

IMG_2615

Wenn man durch die Festungsmauer durch ist, findet man ein pflanzenüberwachsenes Areal von Felsplatten und Mauerresten

IMG_2620IMG_2624

mit Schlüsselblumen und anderen bunten Blümchen dazwischen

IMG_2619

IMG_2634

Aber dann runter von der Festungsmauer und zur Echowand. Ein Schild verspricht „best Echo in 20 m“, da sind wir hin.

Und der Hund hat nach einigen Rufen von uns den Sinn des Ganzen erkannt und hörte nicht mehr auf zu bellen

Danach fragten wir uns, was man mit dem angebrochenen Nachmittag noch machen könnte, und da sind wir nach Hellingsdomklipperen.

Und weil ich mich nicht entscheiden konnte, welches Foto gezeigt werden soll, habe ich einfach ein Sortiment zusammengestellt.

 

 

IMG_2648 IMG_2649 IMG_2652 IMG_2654 IMG_2660

 


Schlagwörter:
Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht18. Mai 2015 von neuesvonmarion in Kategorie "Bornholm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.