Bornholm, die vierte

Was haben wir denn heute so gemacht an diesem wunderschönen Spätsommertag?

Erst mal die Sonne genossen.
Faul
Und dann zum Strand spaziert
image
Qualle gefunden
image
Hund bewegt, gewässert und paniert.
Kleiner stock
Wobei sie in der Auswahl der „Stöckchen“ dann schon etwas übertreibt.
Größer Stock
Noch ein bisschen die Aussicht genossen und nach Hause gegangen.
Strandstimmung

Bornholm, die erste

Haus Da sind wir nun, nach einer entspannten Fahrt gestern (o.k., die wegen des umgestürzten Baumes gesperrte Straße hat unseren Zeitpuffer erheblich reduziert) und nach einer gut dreistündigen Fahrt mit der Fähre haben wir unser Ferienhaus gefunden und fühlen uns hier wohl. Es liegt mitten im Wald, und es ist so ruhig, dass man Richtung Straße schaut, wenn mal ein Auto vorbeifährt. Wald 1 Wenn man vom Haus aus einen Waldspaziergang macht, ca. 600 m, durch Kiefern, Moos, Pilze (ich habe ja keine Ahnung von Pilzen, aber Pilzsammler hätten ihre wahre Freude, sie müssen sich nur bücken), dann wird der Wald irgendwann zur Düne. Wald 2 Und wenn man dann noch ein bisschen weitergeht, dann hat man das:Strand1 Strand2 Der Hund dreht vorher schon am Rad, ich glaube sie riecht das Meer. Dann holt sie erst mal ein Stöckchen (in diesem Fall hat dann erst mal ein downgrade stattgefunden, ich wollte mit dem Hund spielen und ihn nicht erschlagen