Juli 19

Meine neue Lesebrille

Das ist so eine tolle Sache! Sie ist doppelt so stark wie die alte, und ich habe mich immer gewundert, dass beim Sticken die Fäden so hin und her wankten. An die Rosenborte von der Lulu habe ich mich seit einem Jahr nicht getraut, an vieles andere auch nicht, ich habe einfach die Stellen nicht getroffen. Auf jeden Fall ist das jetzt so toll, das geht alles so leicht von der Hand!

Da habe ich, passend zur Jahreszeit, gleich noch einen Erdbeerkranz hinterher gemacht!

Mai 1

zum 1.Mai

Eigentlich wollte ich mir ja einen ganz anderen Schal stricken, aber dann lief mir dieses Muster über den Weg.

Ungefähr ein Viertel der vorhandenen Wolle habe ich jetzt verarbeitet (die heißt „Hydrateich“ und ist von handgefaerbt.com ), das Ganze wird dann aber noch gespannt, da wird wohl die Matratze des Gästebettes herhalten müssen.

Dieses sind Socken für den Gatten aus einem Opal- Abo-Knäuel, das schon eine Weile im Schrank darauf gewartet hat, verarbeitet zu werden. Ich finde die Farbkombiniation ausgesprochen schön.

Und gestickt habe ich auch mal wieder, das erste der beiden bleu de chine-Herzen lag schon lange fertig im Schrank, das zweite ist aus unerfindlichen Gründen eine Weile ein Ufo gewesen. Heute ist es nun fertig geworden, und ich werde jetzt überlegen, ob ich aus beiden einen Tischläufer mache oder sie einfach nur rahme. Ich habe im Flur immer 2 bleu de chine Herzen hängen, je nach Jahreszeit werden die dann ausgewechselt, und diese hier sind „saisonneutral“.
Mal sehen. Was meint Ihr??

Februar 15

Wochenbilanz

So, nun habe ich des geschafft, gestern Abend habe ich den 3. Teil für die „Toblerone“ fertiggestellt, schaut es Euch gut an, heute nachmittag will ich das Teil montieren, wahrscheinlich setze ich es in den Sand, der Gedanke, da jetzt mit Kleber und Pappe ranzugehen, macht mich nicht so ganz zuversichtlich.


Aber gestickt ist es schön, gell?
Dann habe ich unter der Woche Abends an diesen Stulpen gestrickt, die Anleitung ist von Yarnissima.


Und weil mich dieses Muster morgens beim Frühstücksstricken überfordert, habe ich noch übesichtliche Frühlingsstulpen in einem Zackenmuster in Arbeit.

Januar 17

Toblerone

Bei Mady gibt es im Moment den Toblerone SAL. Ich finde das Ding so niedlich, daß ich seit langer Zeit mal wieder in den Stoff- und Garnvorräten gestöbert habe und etwas naturfarbenes 12fädiges Leinen und Waterlilies „scheherezade“ hervorgeholt habe. Es sieht sowas von toll aus , logisch, im Original viel schöner als auf den Fotos. Bin mal auf die Zusammenbastelei gespannt, meistens liegen meine Talente genau da eben nicht. Sonntag kommt der 2. Teil.