Januar 24

Angesteckt

Da habe ich mich anstecken lassen von den ganzen Begeisterungen über die Pimpelliese.
Habe ich mir ein Knäuel „Hot socks rainbow“ genommen, gewogen und losgestrickt.
Sie ist toll geworden, und morgen geht sie in die Post, sie wird verschenkt. Ich denke aber, ich mache mir auch noch eine. Im Moment bin ich am dritten Anlauf eines Möbius- Schals, aber jetzt scheint es zu klappen. Der erste Versuch war total misslungen, der zweite hatte zwei Drehungen und den dritten Versuch habe ich heute nachmittag gestartet, und der sieht gut aus.
Ist aber noch nicht zum fotografieren geeignet.

Seit Freitag ist es hier wieder bitterkalt, zwar ohne neuen Schneefall, aber unser Regenrohr ist schon beeindruckend. -20 hatten die Wetterfrösche angekündigt, – 18 hat das Thermometer heute früh um 8 gezeigt, das ist ja auch kalt genug.

Januar 10

Adventskalenderschal

Mein Adventskalenderschal, den ich ansatzweise ja schon mal hier gezeigt hatte, ist fertig. Stück für Stück habe ich ihn heute mit vielen Stecknadeln gespannt auf einer gepolsterten Platte und unter einem feuchten Tuch gedämpft. Als ich fertig war, fing es schon wieder an, dunkel zu werden. Ich wollte ihn aber heute unbedingt noch fotografieren und zeigen, also habe ich ihn gegen das Fenster gehängt. Das Muster kommt gut raus, aber über die Qualität des Fotos reden wir besser nicht.

Dezember 12

Blumen und Adventskalender

Nun sind aus den 20 21 Jahre geworden, und der Gatte , der mir bis zur Silberhochzeit (ach du meine Güte, da dachte man früher immer, das wäre was für alte Leute) jedes Jahr so viele Rosen schenkt, wie wir Jahre verheiratet sind, hat wieder wunderschöne Exemplare gebracht.

Die Farbe heißt „Champagner“ und sieht einfach nur edel aus.
Sie kamen auch gerade rechtzeitig, denn die Geburtstagsrosen waren jetzt hin (2 Wochen haben die gestanden, das ist wirklich lange).
Eigentlich finde ich es doof, die jetzt auch noch zu zeigen, aber das Bild ist von den Lichtverhältnissen so merkwürdig geworden.
Naja, und damit niemand denkt, hier wird nur noch gefeiert und Marion kriegt ständig Blumen und treibt sich zwischendrin auf Weihnachtsfeiern rum: Hier ist mein Strickwerk seit letzten Sonntag. Der Kalenderschal, die Anleitung findet man hier
Ich habe mich für Noro Kureyon entschieden, leider war da aber auch im Knäuel ein neuer Faden angesetzt, der den Farbverlauf total anders fortsetzte, als es sein durfte, und ich habe erst mal abgewickelt, bis das wieder stimmte. Dafür ist die Wolle wirklich zu teuer, ich weiß aber leider nicht mehr, wo ich sie gekauft habe.
Ach ja, weil wir bei Blumen waren, ich habe eine Amaryllis mit 2 Blütenstielen geschenkt bekommen, da hat man dann 11 Blüten!

Mai 1

zum 1.Mai

Eigentlich wollte ich mir ja einen ganz anderen Schal stricken, aber dann lief mir dieses Muster über den Weg.

Ungefähr ein Viertel der vorhandenen Wolle habe ich jetzt verarbeitet (die heißt „Hydrateich“ und ist von handgefaerbt.com ), das Ganze wird dann aber noch gespannt, da wird wohl die Matratze des Gästebettes herhalten müssen.

Dieses sind Socken für den Gatten aus einem Opal- Abo-Knäuel, das schon eine Weile im Schrank darauf gewartet hat, verarbeitet zu werden. Ich finde die Farbkombiniation ausgesprochen schön.

Und gestickt habe ich auch mal wieder, das erste der beiden bleu de chine-Herzen lag schon lange fertig im Schrank, das zweite ist aus unerfindlichen Gründen eine Weile ein Ufo gewesen. Heute ist es nun fertig geworden, und ich werde jetzt überlegen, ob ich aus beiden einen Tischläufer mache oder sie einfach nur rahme. Ich habe im Flur immer 2 bleu de chine Herzen hängen, je nach Jahreszeit werden die dann ausgewechselt, und diese hier sind „saisonneutral“.
Mal sehen. Was meint Ihr??