zum 1.Mai

Eigentlich wollte ich mir ja einen ganz anderen Schal stricken, aber dann lief mir dieses Muster über den Weg.

Ungefähr ein Viertel der vorhandenen Wolle habe ich jetzt verarbeitet (die heißt „Hydrateich“ und ist von handgefaerbt.com ), das Ganze wird dann aber noch gespannt, da wird wohl die Matratze des Gästebettes herhalten müssen.

Dieses sind Socken für den Gatten aus einem Opal- Abo-Knäuel, das schon eine Weile im Schrank darauf gewartet hat, verarbeitet zu werden. Ich finde die Farbkombiniation ausgesprochen schön.

Und gestickt habe ich auch mal wieder, das erste der beiden bleu de chine-Herzen lag schon lange fertig im Schrank, das zweite ist aus unerfindlichen Gründen eine Weile ein Ufo gewesen. Heute ist es nun fertig geworden, und ich werde jetzt überlegen, ob ich aus beiden einen Tischläufer mache oder sie einfach nur rahme. Ich habe im Flur immer 2 bleu de chine Herzen hängen, je nach Jahreszeit werden die dann ausgewechselt, und diese hier sind „saisonneutral“.
Mal sehen. Was meint Ihr??

Ein bißchen wie ein Ufo..

..war dieses Herz schon, denn das Gegenstück von Bleu de Chine, das Orangen-Lavendelherz,
habe ich schon vor 2 Jahren gestickt, nun wollte ich für den Rest des Sommers, bevor die Herbstherzen hervorgeholt werden, gern das Zitronen-Oliven-Herz wenigstens noch für 1 oder 2 Wochen aufhängen. Der passende Rahmen wird wohl noch in dieser Woche eintreffen, die Chancen stehen also gut.